Viele Schultern tragen die finanzielle Last

Knittlingen

Das „Kirchle“, wie das Gotteshaus in Hohenklingen von vielen Menschen liebevoll genannt wird, ist umfassend renoviert worden. Dafür sind reichlich Spenden von Privatleuten geflossen. Die Arbeiten befinden sich auf der Zielgeraden. Am zweiten Advent wird die Eröffnung gefeiert.

Noch hat Maler Andreas Schwing an der Kanzel zu tun. Bald wird dort wieder Pfarrerin Angela Hahnfeldt stehen und am Eröffnungssonntag über Psalm 24 predigen. Fotos: Becker

Noch hat Maler Andreas Schwing an der Kanzel zu tun. Bald wird dort wieder Pfarrerin Angela Hahnfeldt stehen und am Eröffnungssonntag über Psalm 24 predigen. Fotos: Becker

Knittlingen-Hohenklingen. Es ist ein trüber Novembermorgen. Grau ist der Himmel, die Sonne versteckt sich erfolgreich. In der Kirche in Hohenklingen jedoch strahlen nicht nur die Gesichter der Handwerker. Von der Decke leuchtet helles Licht. Dies ist nur einer der sofort erkennbaren Erfolge der Renovierung, die auf der Zielgeraden angelangt ist. Am zweiten Adventssonntag wird Einweihung gefeiert, und Pfarrerin Angela Hahnfeldt wird über Psalm 24 und die bekannten Worte „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ predigen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen