Schuppen-Abbruch wirft Fragen auf

Knittlingen

Knittlingen. Die Stadt Knittlingen möchte das Grundstück Marktstraße 24 verkaufen. Dort befindet sich ein maroder Schuppen. Die Verwaltung warb in der Gemeinderatssitzung dafür, den Schuppen abzubrechen und damit eine Firma aus Bretten zu beauftragen. Kosten: knapp 39000 Euro. Bei der Umsetzung gibt es aber, wie schon in der Bürgerfragestunde klar wurde, unbekannte Größen. Zuschüsse seien dank der Lage im Sanierungsgebiet zu erwarten, hieß es, das verbleibende Defizit durch die Abbruchkosten könne beim Verkauf verrechnet werden. Doch macht der Käufer mit, und wie funktioniert die Zufahrt? „Da gibt es noch ein paar Hürden“, räumte Bürgermeister Alexander Kozel ein. Die Umsetzung des Beschlusses pro Abbruch, für den acht Stadträte votierten, hängt von den weiteren Verhandlungen ab.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen