Die Grundversorgung vor Ort verbessern

Knittlingen

Knittlingen. Aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum fließen laut einer Mitteilung der Grünen-Landtagsabgeordneten Stefanie Seemann 20000 Euro nach Knittlingen. Dieselbe Summe erhalte die Gemeinde Straubenhardt. Der Fördertopf setze Impulse in der lokalen Grundversorgung. Die beiden in der Mitteilung nicht näher spezifizierten Projekte im Enzkreis hätten sich erfolgreich dem Wettbewerb mit anderen Ideen gestellt. „Starke ländliche Räume liegen uns Grünen am Herzen. Wir wissen, dass unsere ländlichen Regionen gerade auch in Krisenzeiten vor Herausforderungen stehen“, ließ Seemann verlauten. Die grün-geführte Landesregierung reagiere auf die Corona-Krise und ermögliche eine unterjährige Projektförderung. pm

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen