Andere Route für den Bus

Knittlingen

Knittlinger Gewerbegebiet soll besser angebunden werden.

Knittlingen. Der Gesetzgeber verpflichtet die Kommunen zum barrierefreien Umbau von Bushaltestellen, und auch Knittlingen hat Schritte in die Wege geleitet. Nun aber empfahl die Verwaltung dem Gemeinderat, die Haltestelle Brettener Straße am Ortsausgang nicht umzugestalten. Dort gibt es eine Verkehrsinsel, die für die Überquerung der Straße wichtig ist. Bliebe diese erhalten, sei zu befürchten, dass durch den wartenden Bus auf der Brettener Straße verkehrstechnische Beeinträchtigungen entstehen könnten, erläuterte Bürgermeister Alexander Kozel die Bedenken. Martin Reinhardt (CDU) indes hielt das Gefahrenpotenzial für überschaubar. Jeder Verkehrsteilnehmer müsse sich seiner Verantwortung bewusst sein. Ähnlich sah dies die große Mehrheit des Gemeinderats. Also wird auch die Haltestelle Brettener Straße umgebaut.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Lesenzwert
Thema der Woche
Aufgeschnappt
Kommentar