30 Infektionen in Knittlinger Pflegeheim

Knittlingen

Im Haus Hebron in Knittlingen hat sich rund die Hälfte der Bewohner mit Corona angesteckt. Seit Bekanntwerden des ersten Falls vor etwa zwei Wochen sind dort 13 Heimbewohner mit oder an Corona verstorben. Auch im Haus Tabor in Maulbronn gibt es Infizierte.

Das Pflegeheim Haus Hebron in Knittlingen ist von der Pandemie schwer getroffen. Archivfoto: Fotomoment

Das Pflegeheim Haus Hebron in Knittlingen ist von der Pandemie schwer getroffen. Archivfoto: Fotomoment

Knittlingen/Maulbronn. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Corona-Ausbrüchen in Senioren- und Pflegeheimen gekommen, etwa im Seniorenzentrum Ötisheim. Schwer getroffen ist derzeit auch das Knittlinger Haus Hebron, wo sich das Virus in kurzer Zeit stark verbreitet hat: Rund die Hälfte der Bewohner, etwa 30 Menschen, sollen sich nach Angabe von Peter Mayer, dem Vorstandsvorsitzenden des Sozialwerks Bethesda, welches das Heim betreibt, mit Corona infiziert haben. Von den letzten Novemberwochen an bis jetzt, berichtet Mayer, habe es zudem 13 Tote gegeben, Stand Mittwochvormittag.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen