Wunschbaum

Aufgeschnappt

Im Landgericht Karlsruhe steht ein Weihnachtsbaum, unter dem stilecht Geschenke liegen. Das lädt durchaus zu Interpretationen ein: Für wen gibt es in der Adventszeit Präsente bei Gericht? Sicherlich nicht für die Angeklagten, es sei denn, ihnen steht ein Freispruch zu. Vielleicht handelt es sich im übertragenen Sinn aber auch um einen Wunschbaum, der als Aufforderung zu verstehen ist, dass sich die Richterinnen und Richter pünktliche und zuverlässige Zeugen wünschen – und zwar nicht nur kurz vor Weihnachten, sondern das ganze Jahr über.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen