Was Migränepatienten Hoffnung macht

Wissen

Bei schwerer Migräne gibt es einen relativ neuen Therapieansatz: Manchen Betroffenen helfen vorbeugende Spritzen. Wie wirkungsvoll sind sie gegen Kopfweh und andere Schmerzen? Und wie hoch liegen die Kosten?

Wer unter heftigen Migräneattacken leidet, fühlt sich in seiner Lebensqualität eingeschränkt.

Wer unter heftigen Migräneattacken leidet, fühlt sich in seiner Lebensqualität eingeschränkt.

(Foto: Foto: imago/Wavebreak Media LTD)

Stuttgart - Oft gehe es damit los, dass ihm Wörter nicht mehr einfallen, erzählt Mehmet Celik. „Als Nächstes spüre ich meistens ein Stechen im Nacken.“ Wenn der 41-Jährige solche Symptome an sich beobachtet, weiß er, dass es wieder so weit ist: Die nächste Migräneattacke steht bevor. Früher folgten darauf schier unerträgliche Schmerzen. Inzwischen sind die Anfälle leichter und seltener geworden. „Das ist ein Stück Lebensqualität.“

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen