Shaquille O’Neal spendiert teuren Verlobungsring

Sport

Neben Siegen und Niederlagen gibt es in der Welt des Sports auch reichlich absurdes, seltsames und lustiges. Daher kürt unsere Sportredaktion mit einem Augenzwinkern täglich die Sportsfreundin oder den Sportsfreund des Tages. Heute: Ex-Basketballer Shaquille O’Neal.

Basketball-Legende Shaquille O’Neal bei der Einweihung eines Basketball-Spielfeldes in Orlando/Florida im Noverber 2020.

Basketball-Legende Shaquille O’Neal bei der Einweihung eines Basketball-Spielfeldes in Orlando/Florida im Noverber 2020.

(Foto: Foto: imago/Ricardo Ramirez Buxeda)

Von Jürgen Kemmner

Stuttgart - Friedrich Schiller kannte die Natur des Menschen, wusste von der Flatterhaftigkeit der Zuneigung genauso wie von den Launen der Liebe. „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet. Der Wahn ist kurz, die Reu’ ist lang“, schrieb der Arzt, Dichter und Philosoph aus Marbach am Neckar in seinem Gedicht „Die Glocke“. Ob jener Mann, der zu Beginn dieser Woche in der Nähe von Atlanta/Georgia in ein Juweliergeschäft marschierte, Schiller gelesen hat, ist nicht bekannt. Vielleicht gerade deshalb wollte er einen Verlobungsring erstehen, um einen Heiratsantrag zu vollbringen.

Der Verliebte hatte sich nach ausgiebiger Beratung jedenfalls für einen schmucken Ring für mehrere Tausend Dollar entschieden und zückte gerade seine Kreditkarte, um das teure Stück zu bezahlen – da tauchte unvermittelt Shaquille O’Neal auf, klopfte erst dem Verkäufer, dann dem Kunden wohlwollend auf die Schulter und übernahm kurzerhand die Bezahlung, was den heiratswilligen Burschen recht verdutzte. Die sympathische Szene wurde von einer Kamera des TV-Kanals WOGX aufgenommen, weil der ehemalige Basketball-Superstar immer wieder für solche Aktionen gut ist und er die Welt an seinen Taten teilhaben lassen möchte. „Ich versuche einfach, die Leute zum Lächeln zu bringen“, sagte der 49-Jährige später über seinen freundlichen Einsatz in einem Interview. Das ist dem viermaligen NBA-Champion bestens gelungen. Bleibt nur die Frage, wie wohl die Angebetete auf den Antrag reagiert hat, nachdem sie die dazugehörige Geschichte mit dem ehemaligen Basketballstar vernommen hat. Sie wird dem Antragsteller doch hoffentlich keinen Korb gegeben haben?.?.?.

Artikel empfehlen