Jennifer King, die Pionierin

Sport

In der Welt des Sports gibt es auch auch in diesen schwierigen Tagen reichlich Absurdes, Seltsames und Lustiges. Daher kürt unsere Sportredaktion mit einem Augenzwinkern täglich die Sportsfreundin oder den Sportsfreund des Tages. Heute: Jennifer King, die Football-Pionierin.

Jennifer King wird von der Praktikantin zur hauptamtlichen Trainerin der  NFL-Footballmannschaft aus Washington befördert.

Jennifer King wird von der Praktikantin zur hauptamtlichen Trainerin der NFL-Footballmannschaft aus Washington befördert.

(Foto: Foto: Screenshot Twitter)

Von Jürgen Kemmner

Stuttgart - Es wäre vermutlich nicht zutreffend, wenn man eine Verbindung herstellen würde zwischen dem Abschied von Donald Trump aus dem Weißen Haus und der Tatsache, dass ganz allmählich Frauen in die Männer-Hochburg National Football League eindringen. Vermutlich. Erstaunlich ist es trotzdem, dass gerade jetzt zwei Entscheidungen durch die Medien gehen.

Sarah Thomas steht beim Superbowl am 7. Februar als erste Schiedsrichterin auf dem Platz. Die Frau aus Brandon/Mississippi ist seit 2015 erster Vollzeit-Referee der NFL und übernimmt im Endspiel in Tampa die Aufgabe als „Down Judge“. Zudem wird Jennifer King die erste schwarze Vollzeittrainerin in der NFL. Das Washington Football Team wird die Praktikantin befördern, sie soll dann als Assistenzcoach für die Offense fungieren. Die junge Frau, die einst für drei Frauen-Profiteams gespielt hat, war bisher an der Seite von Runningback-Coach Randy Jordan für das Laufspiel zuständig.

Vielleicht denken die Leute des Washington Football Teams neben einem neuen Namen darüber nach, den Kontakt zur prominentesten Frau zu intensivieren, die nun in der Stadt residiert – Kamala Harris, die erste US-Vizepräsidentin, wohnt in der Villa „Vice President’s Residence“. Sie stammt aus Oakland und ist Fan der Golden State Warriors aus der Basketball-Liga NBA; die haben ihr schon ein Trikot geschickt mit der Aufschrift „Madame VP“. Vielleicht lädt Jennifer King bald Kamala Harris ins Trainingszentrum ein, zum Gespräch unter Frauen in einstigen Männerberufen.

Artikel empfehlen