Mann findet Rucksack mit 130.000 Euro

Baden-Württemberg

Eine Szene wie in einem Film: Ein Mann geht in einem Park in Friedrichshafen spazieren und findet einen Rucksack mit einer sechsstelligen Geldsumme. Daraufhin trifft er eine kluge Entscheidung.

Ein Mann findet 130.000 Euro und bringt sie zur Polizei – ob es wohl Finderlohn gibt? (Symbolbild)

Ein Mann findet 130.000 Euro und bringt sie zur Polizei – ob es wohl Finderlohn gibt? (Symbolbild)

Von red/dpa

Friedrichshafen - Ein 32-Jähriger hat in einem Park in Friedrichshafen am Bodensee einen Rucksack mit etwa 130 000 Euro gefunden. Auch Gold und Silber seien darin gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann gab den Rucksack am Freitagnachmittag bei der Polizei ab.

Dieser gehörte den Beamten zufolge einem Geschäftsmann, der ihn versehentlich hatte stehen lassen. Ob der 32-Jährige einen Finderlohn erhalten hat, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Auch Details wollte die Polizei nicht nennen.

Artikel empfehlen