Laster-Fahrer mit 2,5 Promille unterwegs

Baden-Württemberg

Am Mittwoch fällt einem Zeugen ein Lkw-Fahrer auf, der beim Einfädeln vom Eschachtalparkplatz zurück auf die A81 Richtung Stuttgart eine Leitplanke touchiert. Die Polizei stoppt den Laster – dessen Fahrer zu tief ins Glas geschaut hat.

Die Polizei zog den betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr.

Die Polizei zog den betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr.

(Foto: Foto: dpa/Friso Gentsch)

Von red/dpa/lsw

Zimmern ob Rottweil/Empfingen - Nach einer Mittagspause mit Wein war ein Lastwagenfahrer am Mittwoch mit fast 2,5 Promille auf der A81 unterwegs. Zuvor hatte er laut Polizei auf dem Eschachtalparkplatz „ordentlich ins Glas geschaut“. Wahrscheinlich habe er deshalb beim Einfädeln in Richtung Stuttgart die Leitplanke touchiert und sei weitergefahren. Ein Zeuge hatte das bemerkt und die Fahrzeugnummer an die Polizei weitergegeben.

Eine Streife der Autobahnpolizei hielt den 50-jährigen Fahrer daraufhin bei Empfingen im Landkreis Freudenstadt an und veranlasste einen Alkoholtest. Der Fahrer gab gegenüber den Beamten an, in der Mittagspause Wein getrunken zu haben. Seinen Führerschein musste er abgeben und den Sattelzug stehen lassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

Artikel empfehlen