Kretschmann schließt größere Schulklassen nicht aus

Baden-Württemberg

Der Personalmangel und eine hohe Zahl junger Ukraine-Flüchtlinge könnten zu größeren Schulklassen in Baden-Württemberg führen. Zumindest schließt Winfried Kretschmann das nicht aus.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann schließt  größere Schulklassen nicht gänzlich aus. (Symbolbild)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann schließt größere Schulklassen nicht gänzlich aus. (Symbolbild)

(Foto: Foto: dpa/Marijan Murat)

Angesichts von Personalmangel und einer hohen Zahl junger Ukraine-Flüchtlinge schließt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) auch größere Schulklassen nicht gänzlich aus. Es würden zwar zunächst andere Wege ausprobiert, um die Zahl der Lehrkräfte zu erhöhen und die Unterrichtsversorgung zu sichern, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart und verteidigte erneut seinen jüngsten Brandbrief an die Schulen zur Arbeitszeit von Lehrern.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen