Grüne wollen gezielt Brennpunktschulen fördern

Baden-Württemberg

Die Bundestagsfraktion der Grünen wollen die Modellförderung in der Bildung revolutionieren und zwei Milliarden Euro für Schulen in sozialen Brennpunkten bereitstellen. Das Problem für Baden-Württemberg: Sein Anteil würde schrumpfen.

Fördermittel sollen vom Bund gezielt an Schulen in sozialen Brennpunkten fließen.

Fördermittel sollen vom Bund gezielt an Schulen in sozialen Brennpunkten fließen.

(Foto: Foto: dpa/Patrick Pleul)

Stuttgart - Während sich die Parteispitze der Grünen im Bund anschickt, die Kanzlerkandidatur zu klären und bei der Bundestagswahl im Herbst die Macht erringen will, hat die Bundestagsfraktion einen bemerkenswerten Antrag beschlossen: Dieser soll die Finanzierung von bundesweiten Modellprojekten im Bildungsbereich revolutionieren. Insgesamt zwei Milliarden Euro wollen die Grünen-Bundestagsabgeordneten in den nächsten fünf Jahren investieren, um mehr Chancengerechtigkeit für Schüler aus benachteiligten Elternhäusern in ganz Deutschland zu erreichen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen