Das Bauen als Mammutaufgabe

Baden-Württemberg

Wie lässt sich die Wohnungsnot in den Städten des Landes lösen? AfD-Spitzenkandidat Bernd Gögel diskutiert mit dem Genossenschaftsvorstand Rüdiger Maier über Wohnbaupolitik.

Bernd Gögel (links) und Rüdiger Maier im Gespräch.

Bernd Gögel (links) und Rüdiger Maier im Gespräch.

(Foto: Foto: Lichtgut/Leif Piechowski)

Stuttgart - Zugegeben, die Frage ist ein bisschen gemein. Ist der AfD das Thema Wohnen nicht wichtig? Schließlich nimmt es im 64 Seiten starken Wahlprogramm der Partei nur eine Nebenrolle ein. Während Sicherheit, Zuwanderung oder Familie im Vordergrund stehen, widmet man sich dem Punkt „Menschenwürdiges Wohnen gewährleisten“ nur auf einer einzigen Seite. „Das hätte aus meiner Sicht ausführlicher sein können“, sagt Bernd Gögel. Der Fraktionschef und Spitzenkandidat der AfD bei der Landtagswahl betont, das Thema sei „eines der wesentlichen in Baden-Württemberg. Speziell in den Ballungsräumen sind Wohnungen knapp und teuer.“

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Artikel empfehlen