49-Jähriger nach Messerattacke in Untersuchungshaft

Baden-Württemberg

Ein Streit zwischen zwei Männern endet im Landkreis Schwäbisch Hall mit einer Messerattacke. Der Verletzte wurde in eine Klinik gebracht, der Tatverdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Nach dem Angriff am Samstag habe das Opfer in ein Nachbarzimmer flüchten und die Polizei rufen können. (Symbolbild)

Nach dem Angriff am Samstag habe das Opfer in ein Nachbarzimmer flüchten und die Polizei rufen können. (Symbolbild)

(Foto: Foto: dpa/Roland Weihrauch)

Weil er einen Mann im Landkreis Schwäbisch Hall nach einem Streit mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll, sitzt ein 49-Jähriger in Untersuchungshaft.

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen logo Artikel interessieren. Jetzt registrieren und weiterlesen.

  • Alle Webseiteninhalte
  • Inklusive aller logo Artikel
  • Jederzeit kündbar

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen